Geschäftsführer eines Solarunternehmens in Thüringen

Meine Größte Herausforderung bisher. Geschäftsführer eines Solarunternehmens in Jena in Thüringen. Von 0 auf 600 Leute und dann die erste große Krise der Solarindustrie, mit einer Werkstilllegung und dem Verlust von vielen Arbeitsplätzen. Keine leichte Zeit. Aber spannend. Ich hatte kaum Zeit für die FDP, war aber ein paar mal bei den Freunden in Thüringen und habe mich auch im Solarverband in Thüringen engagiert und mich auch bei vielen Bundesparteitagsdelegierten für das Erneuerbare Energiegesetz (EEG) stark gemacht.ar Horst Maierhofer aus Regensburg, der den Parteitag letztlich überzeugt hat.